Orange the World — We stand up for women

Review

Am Sonntag, 25.11.2018 fand in Vaduz der Auftakt für die Aktion ‚Gegen Gewalt an Frauen‘ statt.
Unsere Präsidentin  Irène Ospelt eröffnete die Anlass mit einer Rede. (Auszug siehe auch weiter unten im Text)
Anschliessend unterstützte auch Regierungschef Adrian Hasler jegliche Aktionen gegen Gewalt an Frauen.
Jasmine Andres-Meier,  Frauenhaus Liechtenstein berichtete aus der Realität in Liechtenstein.

In der Folge wurden das Regierungsgebäude und das Landtagsgebäude in gelb-oranges Licht getaucht.

Viele Soroptimistennen und Mitgleider anderer Organisationen nahmen an der Veranstaltung teil.

Für das leibliche Wohl und gegen die Kälte wurde an unserm Stand heisser Punsch und Kuchen serviert.
Auch konnte einen Beitrag für die Unterstützung des Frauenhauses durch den Verkauf von handgefertigten Schmuckstücken geleistet werden.

Auszug aus der Ansprache von Irène Ospelt

Mit Ihrer Anwesenheit unterstützen Sie unsere heutige Aktion ‚Gegen die Gewalt an Frauen‚; dies freut mich sehr. Dieser Anlass findet heute am 25. November 2018 weltweit statt und zum ersten Mal in Liechtenstein. Ich freue mich sehr, dass wir Soroptimistinnen es geschafft haben, diesen Anlass durchzuführen. Dank den offenen Ohren der Regierung, der Gemeinde und der Medien können wir heute Abend hier zusammen sein.
Orange the World wird weltweit begangen, um die Menschen gegen Gewalt an Frauen zu sensibilisieren. Mit der orangen Farbe und der orangen Beleuchtung soll eine hellere Zukunft ‚frei von Gewalt‘ symbolisiert werden. Um die Diskriminierung sichtbar zu machen, hat der frühere UNO Generalsekretär Ban Ki-Moon die Kampange ‚16 Tage Aktionen gegen Gewalt‚ ins Leben gerufen. Der 25. November wurde als Tag gegen Gewalt an Frauen bestimmt und ist der Start für die 16 Tage, welche am 10. Dezember endet; dem ‚Tag der Menschenrechte‚.
Im Durchschnitt wird weltweit jede dritte Frau Opfer von physischer oder sexueller Gewalt. Diese Gewalt wird häufig vom engen Umfeld ausgeführt.
Gewalt geht uns alle etwas an. Gewalt hat viele verschiedene Gesichter. Sei es körperliche Gewalt, sei es psychische Gewalt oder verbale Gewalt. Oft fängt es sogar mit der verbalen Gewalt an; sei diese ausgesprochen oder geschrieben. Wenn ich an die heutigen Möglichkeiten der Kommunikation denke gibt es viele Kanäle, verbale Gewalt zu verbreiten. Man hat schnell ein Opfer gefunden, wenn sich das Opfer wehrt, kann dieses ganz schnell auch zum Täter werden.
Deshalb ist es uns Soroptimistinnen ganz wichtig, dass wir uns alle einmal bewusst Gedanken darüber machen, wie schnell wir Opfer oder Täter sein können.
Mit dem heutigen Anlass wollen wir ein Zeichen setzten. Mit der orangen Beleuchtung können wir heute Abend ein optisches Zeichen setzten und auch Anstoss zu ein paar Gedanken geben.

Video auf YouTube


Einladung und Programm

16 Tage voller Aktionen, um Gewalt gegen Frauen zu beenden

Gewalt gegen Mädchen und Frauen ist eine der am weitesten verbreiteten Menschenrechtsverletzungen der Welt, sie betrifft jede dritte Frau. Geschlechtsspezifische Gewalt ist Resultat der Diskriminierung von Frauen und hat unzählige Gesichter. Sie wirkt sich auf alle Lebensbereiche von Frauen und Mädchen aus.
Die Kampagne „16 Days of Activism Against Gender Violence“ wurde vom Generalsekretär der UNO, Ban Ki-Moon ins Leben gerufen und beginnt am 25. November, dem Internationalen Tag zur Beendigung der Gewalt gegen Frauen, und endet am 10. Dezember, dem Tag der Menschenrechte.
Während dieser 16 Tage finden weltweit Veranstaltungen und Aktionen statt, Gebäude und Wahrzeichen werden in Orange getaucht. Ziel ist es, für das Problem zu sensibilisieren und dagegen zu mobilisieren. Die Farbe Orange soll hierbei eine hellere Zukunft frei von Gewalt symbolisieren.
Im letzten Jahr wurden beispielsweise der Tower of London, die Mailänder Scala, das Wiener Burgtheater, der Grazer Uhrenturm, die Christusstatue in Rio, das Parlament in Bangladesch, der Palace of Fine Arts in Mexiko Stadt, und viele andere Gebäude in Orange angestrahlt.

Das Motto in diesem Jahr lautet: „We stand up for women“ – Erleuchtung der Welt in orange für eine Zukunft ohne Gewalt.

Als Soroptimist Club Liechtenstein wollen wir diese Aktion mittragen und auch in unserem Land auf das Thema aufmerksam machen. Wir wollen öffentlich aktiv werden und so einen Beitrag leisten, das Leben von Frauen und Mädchen positiv zu beeinflussen, damit Gewalt keine Chance hat.

Aktion

Unter der Mitwirkung  verschiedener Organisationen aus Liechtenstein treffen wir uns auf dem
WO? Peter-Kaiser-Platz vor dem Regierungsgebäude Vaduz
WANN?  Sonntag, 25. November 2018 um 17.30 h

Programm

  • Begrüssung durch die Präsidentin Soroptimist Club Liechtenstein Irène Ospelt
  • Grussworte von Regierungschef Adrian Hasler
  • Gemeinsames Anzünden der orangen Beleuchtung von Landtag und Regierungsgebäude
  • Ansprache von Jasmine Andres-Meier, Stellenleiterin Frauenhaus Liechtenstein
  • Gelegenheit zum Gedankenaustausch und gemütlichem Zusammensein bei Orangenpunsch und Kuchen